Nächste Ereignisse

Nov
22

Do, 22.11.18, 13:30 - 14:30

Nov
28

Mi, 28.11.18,

Kontakt

Wilhelmstr. 3-5
35683 Dillenburg

Tel.  02771-360067-0
Fax  02771-360097-30  

Feierliche Verabschiedung unserer Abgänger 2017

Zeitungsartikel: "Regeln für einen respektvollen Umgang mitgeben" (Mittelhessen.de, 13.06.17)
Besonders geehrt wurden die Jahrgangsbesten: An der Realschule war Mia Ulla Schmitt mit der Note 1,0 noch einen Tick besser als Talida Victoria Andreas (1,3). Und an der Hauptschule waren für Amy Kempf und Namfon Somwang mit jeweils 2,0 die besten.

„Die Ergebnisse können sich wieder sehen lassen“, sagte Dieter Förster. Der Vize-Schulleiter unterstrich das gut funktionierende Berufsausbildungskonzept. „Die 87 Realschüler haben einen Notendurchschnitt von 2,5 erreicht.“ 43 Schüler hätten den qualifizierten Abschluss und damit die Zugangsvoraussetzung für ein Gymnasium oder andere weiterführende Schulen geschafft. 30 Realschüler hätten bereits eine feste Zusage für einen Ausbildungsplatz.

Bei den 43 Hauptschülern habe der Notendurchschnitt bei 2,7 gelegen. Zwei Drittel von ihnen hätten den qualifizierten Hauptschulabschluss und damit die Voraussetzung für die Realschule geschafft.

Auf das Leitmotiv „Wir leben Respekt“ der Johann-von-Nassau-Schule eingehend, ermutigte Förster die Jugendlichen zu Toleranz und Hilfebereitschaft im Alltag sowie zu Respekt in Familie und Gesellschaft, in sozialen Medien und beim Thema „Integration von Flüchtlingen“: „Wir als Schule haben Euch die Regeln für einen respektvollen Umgang miteinander beigebracht. Verbindlichkeit, Zuverlässigkeit und ehrlich zu sein, sind der Kern für ein respektvolles Leben.“

Pohl: „Alle werden ihren Weg gehen“

Melissa Sari, die Sprecherin der Schülervertretung, sagte, es sei ein besonderer Tag für die Abschlussschüler, und bedankte sich bei den Lehrern: „Sie haben uns begleitet, unser Allgemeinwissen und unsere soziale Kompetenz verbessert und uns für das weitere Leben vorbereitet.“ Namens des Elternbeirats rief Melanie Lass den Schülern zu: „Ihr habt Euer erstes Etappenziel erreicht.“ Und an die Lehrer gewandt, sagte sie: „Ihr alle habt einen guten Job gemacht.“

Lehrerin Gaby Staska fügte bei der Zeugnisausgabe für die Klasse H9a an: „Sammelt nun neue Eindrücke und lernt Menschen kennen. Ich wünsche Euch einen guten Flug und eine sanfte Landung.“ Karl Heinz Walter (H9b) stellte fest: „Dies war heute meine letzte Klasse, die ich entlassen habe. Ihr geht Richtung Ausbildung und ich in Pension.“

„Ich hoffe, dass viele schöne Erinnerungen bleiben“ formulierte Kerstin Koch (R10a). Ulrike Gotthard (R10b) appellierte, „mit Mut über den Tellerrand hinaus zu schauen und Neues zu entdecken“. Und Ute Pohl (R10c) sagte: „Wir hatten mit den Irrungen und Wirrungen der jungen Menschen in der Pubertät zu tun, aber ich bin gewiss, alle werden ihren Weg gehen.“

Die Songgruppe unter Regie von Susanne Redmer und der Lehrerchor um Karl Heinz Walter am Klavier sorgten für die musikalischen Akzente der Entlassungsfeier. Diese endete schließlich mit einem gemeinsam von allen Schülern vorgetragenen Lied „Ein Hoch auf uns“. (kds)